Tagebuch - https://www.weiden-flechten.de

Weiden Flechten
 Flechtkurse im Kreis Paderborn
Menü
Menü
Direkt zum Seiteninhalt

Weidenernte Januar 2021

https://www.weiden-flechten.de
3 Januar 2021
Alle Jahre wieder, im Dezember und Januar, schneide ich meine eigenen Flechtweiden.
Zwischen November und Februar befinden sich diese in der Saftruhe, das heißt, das Holz ist komplett ausgereift,
es findet kein Wachstum statt und die Blätter sind alle ab.
Die "alten" Sorten, die schon große Köpfe gebildet haben, werden mit der Motorsäge geschnitten.
Die noch etwas zarten oder nicht so üppig wachsenden Weiden schneide ich mit der Gartenschere, immer
unter den wachsamen Augen der Hühner...
Anschließend werden die Weiden der Länge nach sortiert, ausgefranste Enden werden gerade geschnitten und B-Ware wird
aussortiert (kann aber noch für Skulpturen oder andere Gartendekorationen genommen werden).
Außerdem lege ich immer ein paar Weiden zur Seite für lebende Objekte, wie die geflochtenen Bäume und die Muttertagsherzen
oder einfach, um mal mit frischen Weiden große Kugeln oder Skulpturen zu fertigen.
Danach werden sie zu kleinen Bunden zusammen gefasst und kommen auf den Dachboden zum Trocknen.
Und im nächsten Herbst werden sie dann wieder eingeweicht, um endlich zu Körben oder anderen schönen Objekten verflochten zu werden.
Der Weg von der Weide in der Wiese bis zum fertigen Objekt im Haus oder im Garten ist mit viel Arbeit und oftmals kalten Händen und Füßen verbunden, aber der Geruch von frischen Weiden und der Anblick der kräftigen Farben, lässt einen das schnell vergessen und es juckt ziemlich in den Fingern, endlich damit arbeiten zu können.










Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0
       Impressum                  Datenschutz
Copyright © Alle Rechte vorbehalten.

Zurück zum Seiteninhalt